Der Online Sparkonto Vergleich der Zinsen von Sparkonten

Ein Sparkonto wird grundsätzlich auf einer Guthabenbasis geführt und dient in erster Linie dazu Vermögen zu bilden. Auf das Sparkonto können regelmäßig Sparbeiträge eingezahlt werden bzw. überwiesen werden. Am flexibelsten sind Sparkonten, die als Tagesgeldkonto geführt werden.  Hier sind auch alle unregelmäßigen Zahlungen jederzeit möglich. Der Sparer erhält für sein Guthaben auf dem Sparkonto einen vereinbarten Zinssatz, bei dem die Zinsgutschrift in der Regel einmal jährlich oder monatlich vorgenommen wird.

Sparkonto Vergleich der Sparkonten Zu den gängigsten Sparkonten zählen sicherlich das Sparbuch, das Festgeldkonto oder das Tagesgeldkonto. Doch auch viele Konten speziell für Kinder sind eine Form von einem Sparkonto, da auch sie auf einer reinen Guthabenbasis geführt werden. Hier haben selbst die „Kleinsten“ schon die Möglichkeit, den Umgang mit einem Konto zu erlernen. Sie können selbst Ein- und Auszahlungen innerhalb ihres Rahmens vornehmen.
Hier den online Sparkonto Vergleich der Zinsen von Sparkonten machen

Es gibt zwei verschiedene Sparkonten. Bevor Direktbanken eine neue Generation von Sparkonten eingeführt haben, war die Variante, bei der das Sparkonto über eine Kündigungsfrist von drei Monaten verfügt, die gängigste Variante. Bei manchen Sparkonten hat der Sparer die Möglichkeit innerhalb eines festgelegten Verfügungsrahmens, der in der Regel bei 2.000 Euro liegt, auf sein Geld zuzugreifen. Der Verfügungsrahmen bezieht sich immer auf einen Kalendermonat, dass heißt der Sparer kann jeden Monat über 2.000 Euro verfügen, vorausgesetzt, dieses Guthaben befindet sich auf dem Konto.

Wenig Flexibilität bei herkömmlichen Sparkonten der Filialbanken

Benötigt der Kunde einen größeren Betrag, so muss er eine dreimonatige Kündigungsfrist einhalten. Doch es kommt immer mal wieder vor, dass Menschen schnell auf ihr Geld zugreifen müssen und die Kündigungsfrist nicht einhalten können. In diesen Fällen müssen die Kunden jedoch mit sogenannten Vorschusszinsen rechnen, dies sind die Gebühren der Bank.

Viel Flexibilität beim Tagesgeldkonto und teils auch beim Festgeldkonto

Mit dem neuen Trend von Sparkonten auf Basis von Tagesgeldkonten, erreicht man die größte Flexibilität und trotzdem gute Zinsen. Bei einem Tagesgeldkonto kann man jederzeit Geld einzahlen oder abheben. Die Verzinsung erfolgt dabei in der Regel tagesaktuell, also der auf das Jahr angegebene Zinssatz wird auf jeden Tag des Jahres verteilt und dann auf den täglichen Saldo des Sparkontos berechnet.

Ein Festgeldkonto kann man auch als Sparkonto nutzen. Anders als beim Tagesgeldkonto wird hier ein fester Geldbetrag für eine bestimmte Zeit angelegt. Die Kündigungsfrist beträgt meist 3 bis 9 Monate und ist einem herkömmlichen Sparkonto bei einer Filialbank ganz ähnlich.

 

Die Kündigung von Sparkonten

Es gibt jedoch auch andere Sparkonten, bei denen die Kündigungsfrist erheblich höher liegt, zwischen einem und vier Jahren. Solch ein Sparkonto sollte man nur eröffnen, wenn man sich sicher ist, dass man das Geld während dieser Zeit nicht benötigt. Allerdings gilt auch hier: in Notfällen kann der Kunde auf sein Geld zugreifen, wobei er jedoch erhebliche Zinsabschläge in Kauf nehmen muss. Grundsätzlich gilt folgende Faustregel: der Zinssatz ist umso höher, je länger die Kündigungsfrist beträgt.

Wie man ein Sparkonto mit guten Sparzinsen eröffnen kann

Die Eröffnung eines Sparkontos ist sehr leicht: man kann online auf unseren Seiten das beste Sparkonto auswählen und direkt beantragen. Man erhält dann alle notwendigen Unterlagen, die man ausfüllen und dann zurücksenden muß.  Bei den Sparkonten, die für ein Kind eröffnet werden, muss die Geburtsurkunde mitgesendet werden. Solche Sparkonten werden oft von den Großeltern, Paten oder Eltern für eine sichere Geldanlage eröffnet. In der Regel ist diese Person dann auch die Verfügungsberechtigte Person über das Sparkonto. Ein regelmäßiger Sparbeitrag soll Vermögen bilden und dem Kind später die Ausbildung, das Auto, den Führerschein oder die eigene Wohnung finanzieren.

Über das Sparkonto können mehr Personen verfügen

Bei der Eröffnung gibt der Sparkonten Besitzer bzw. der Verfügungsberechtigte eine entsprechende Unterschriftenprobe ab. Neben dem Sparkonten Eigentümer, kann eine weitere Person bevollmächtigt werden, die dann ebenfalls eine Unterschriftenprobe abgeben muss. In diesem Fall spricht man von einem sogenannten „Gemeinschaftskonto“.

Höhe der Sparzinsen, mögliche Gebühren und Mindestbeiträge sind wichtige Aspekte beim Sparkonto. Um hier kein Geld zu verschenken, sollte ein Sparkonten Vergleich gemacht werden. Mit unseren online Tagesgeldrechner kann man das beste Tagesgelkonto erhalten.

Hier online Sparkonto Vergleich der Zinsen von Sparkonten machen

Unser Service für Sie: Machen Sie online den Sparkonto Vergleich und finden so die besten Sparkonten. Man kann das beste Sparkonto online direkt beantragen und sich die Vertragsunterlagen zusenden lassen.